Monis Alpakawelt in Gornau

Monika Morgenstern Gornau An der Linde 6a

Wir, Familie Morgenstern, wohnen in Gornau, einem kleinen Dorf im Erzgebirge. Auf unserem Grundstück bin ich schon als Kind mit vielen Tieren aufgewachsen und liebte schon damals die Natur und die Umgebung. Handarbeiten waren dabei immer mein Hobby. Ich musste Alles ausprobieren und interessierte mich immer für alte Handwerks-techniken. Was ich jedoch nicht konnte, waren Handspinnen und Weben.

1994 erlernte ich dann bei einem Spinnverein das Spinnen. Ich versorgte mir von Nachbarn rohe Schafwolle, da diese keine Verwendung dafür hatten. Da ich immer viel Wert auf Natur legte, konnte ich nicht mit ansehen wie diese Wolle vernichtet wurde.

So begann ich diese Wolle zu waschen, kardieren, spinnen, zu verstricken und auch mit Naturfarbe (Blätter, Blüten, Wurzeln usw.) zu Färben, das machte riesigen Spaß. Inzwischen hatte ich auch schon von der Alpakafaser gehört und wollte unbedingt mal damit arbeiten. Aber woher sollte ich sie bekommen?

Der Zufall wollte es, dass mich ein Hobbyzüchter aus einem Nachbarort, anrief ob ich eventuell Alpakawolle zum spinnen möchte. Natürlich fuhr ich sofort los. Dort habe ich erstmals richtige Alpakas gesehen und mir war sofort klar, solche Tiere möchte ich auch haben.

„Schau einem Alpaka nie in die Augen,
sonst verliebst du dich“

Danach habe ich mich noch einigen Jahre über diese Tiere informiert. Schließlich ergab sich die Möglichkeit eine Wiese zu kaufen und so konnte ich endlich die ersten Alpakas zu mir holen. Von einem Hobbyzüchter kauften wir einen kleinen Hengst und einen Jungstute, sie hießen Prinz und Prinzessin. Ich wollte ihnen aber eigene Namen geben und kam auf die Idee eine Alpakataufe zu organisieren. Ich lud alle Freunde ein, die mir bei den Vorbereitungen geholfen hatten. Es wurden Hütten und Zäune gebaut, Bäume gefällt und Vieles mehr. In einem feierlichen Akt wurden meine Alpakas dann Chaco und Lilly getauft.

„Das Gold der Anden“

Durch die Arbeit mit den Tieren wurde der Wunsch in mir immer stärker, einmal die Tiere in ihrem Heimatland Peru zu sehen. Diesen Traum haben wir uns 2014 als Familie erfüllt. Wir reisten mit 10 Alpakafreunden ins Land der Inkas und Alpakas. Dort in den Anden auf 5000 m Höhe besuchten wir Alpakazüchter mit riesigen Herden, und konnten uns mit den Züchtern über die Zucht- und Lebensbedingungen im Andenhochland unterhalten. Auch die Verarbeitung der schönen Wolle konnten wir miterleben. Diese Reise war ein unbeschreibliches Erlebnis, das ich nie vergessen werde. Seit dem weiß ich auch, warum man die Wolle „Das Gold der Anden“ nennt:

Alpakawolle
  • Alpakawolle ist eine unglaublich leichte, feine und temperaturausgleichende Wolle, welche bis zu fünfmal wärmer als Schafwolle ist.
  • Die Faser ist kratzfrei und somit für
    empfindliche Haut geeignet.
  • Durch die Hohlfaser speichert sie Wärme und gibt sie gleichmäßig wieder ab.
  • Sie kann im Sommer und im Winter getragen werden

Die Herstellung

  • Aus der schönen Alpakawolle stricke ich dann warme Schals, ...
  • ... Mützen, ...
  • ... Babyschühschen, Stulpen und Socken für Erwachsene und Kinder.
  • Auch zum Filzen eignet sich Naturwolle sehr gut. Ich filze daraus Taschen, Schuhe, Blüten und vieles mehr.
  • Sehr beliebt sind Steppbetten gefüllt mit 100% Alpakafaser. Sie sind besonders geeignet für Allergiker, Rheumatiker und Gichtkranke.
  • Auch Seife lasse ich herstellen.
  • Meine Alpakas im Schnee
  • Schal aus Babyalpaka
  • Handgewebte superweiche Babyalpakadecken
  • Handgestrickte warme Mützen
Aus der schönen Alpakawolle stricke ich dann warme Schals, ...1 ... Mützen, ...2 ... Babyschühschen, Stulpen und Socken für Erwachsene und Kinder.3 Auch zum Filzen eignet sich Naturwolle sehr gut. Ich filze daraus Taschen, Schuhe, Blüten und vieles mehr.4 Sehr beliebt sind Steppbetten gefüllt mit 100% Alpakafaser. Sie sind besonders geeignet für Allergiker, Rheumatiker und Gichtkranke.5 Auch Seife lasse ich herstellen.6 Meine Alpakas im Schnee7 Schal aus Babyalpaka8 Handgewebte superweiche Babyalpakadecken9 Handgestrickte warme Mützen10

Inzwischen verarbeite ich all meine Alpakawolle selbst. Schafrohwolle besorge ich mir von meinen Nachbarn. Somit bin ich gewiss, dass ich reine Naturfasern ohne Chemie verarbeite.

Ich spinne, webe, färbe und verstricke diese herrliche Faser. Einen Teil der Wolle lasse ich in einer Wollspinnerei spinnen. Daraus lasse ich dann Socken für Erwachsene und Kinder anfertigen. Aus der schönen Alpakawolle stricke ich dann warme Mützen, Schals, Babyschühchen, Stulpen und Socken für Erwachsene und Kinder. Auch zum Filzen eignet sich Naturwolle sehr gut. Ich filze daraus Taschen, Schuhe, Blüten und vieles mehr.

An meinem Handwebstuhl webe ich aus dicker Alpakawolle schöne Läufer und Sitzauflagen für Sessel und Stuhl in schönen Naturfarben. Auch Schals webe ich aus Alpakawolle. Mein nächstes Projekt werden Ponchos in verschiedenen Farben sein.

Sehr beliebt sind mittlerweile Steppbetten gefüllt mit 100% Alpakafaser. Diese lasse ich in einer Steppdeckenfabrik nähen. Sie sind besonders geeignet für Allergiker, Rheumatiker und Gichtkranke. Wer in so einem Bett geschlafen hat, gibt es nicht wieder her.

Interesse?

Wenn Sie Interesse an meinen Produkten haben,
rufen Sie mich an oder schicken Sie eine Mail.

Monika Morgenstern
An der Linde 6a
09405 Gornau, Sachsen

Tel.: 03725/20234
Email: morgenstern.monika@web.de

https://www.stempelfactory.de

Wir bieten auch
Spinnkurse an

Um diese vergessenen Handwerkstechniken wiederzubeleben biete ich Einführungskurse im Spinnen für Anfänger an. Alles vom Schaf zum fertigen Wollknäuel Heute beherrschen nur noch wenige das einst vor allem auf dem Lande verbreitete Handwerk. In diesem Kurs lernen Sie kennen, wie das Naturprodukt „Schafwolle“ gewaschen, gekämmt, gesponnen, verzwirnt und für die weitere Verarbeitung aufgewickelt wird.

Auch Kindern macht das Hantieren mit Schafwolle viel Spaß. Sie lernen den Umgang mit der Wolle und dem Spinnrad sehr schnell.


Kursdauer: ca 10 Std.
Gebühr : 8,50 € / Std. plus Material

Bei Interesse rufen Sie mich bitte an oder schreiben Sie mir eine Email.

Natürlich freue ich mich auch über einen Besuch.

Impressum